Zum Hauptinhalt springen

Tischtennisabteilung

Die Tischtennisabteilung hat sich zu einer Gruppe entwickelt, die ihren Sport als Freizeitsport betreibt. Sie nimmt nicht mehr an Rundenwettkämpfen teil. Die Mitglieder haben ein Alter von 40 bis über 80 Jahren. Eine langjährige Freundschaft verbindet uns mit dem TTV Varrigsen, der mit mehreren Mannschaften aktiv Wettkämpfe betreibt. Gegenseitige Trainingsbesuche ermöglichen uns den Vergleich des Leistungsstandes im Wettbewerb.

Das Training findet montags von  20:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr in der Röllinghäuser Turnhalle statt.

Wir können in der Turnhalle bis zu drei Tischtennisplatten aufbauen. Das heißt es können bis zu 12 Spielerinnen und Spieler gleichzeitig aktiv sein. Es gibt also keine Wartezeiten um an die Platten zu kommen.

Während der Trainingszeit machen wir eine „Trink- und Kommunikations- Pause“ und anschließend sitzen wir ebenfalls noch etwas zusammen.

Im Jahresablauf sind Grillveranstaltungen, „Querschneiden“ und die Weihnachtsfeier (diese gemeinsam mit unseren Frauen) ein fester Bestandteil des Abteilungslebens. Die Kosten für die Feiern können meistens aus unserer Getränkekasse finanziert werden. An den Veranstaltungen des Vereins nimmt die Tischtennisabteilung ebenfalls gerne teil.

Unser Ziel ist es bis ins hohe Alter fit zu bleiben. Wir freuen uns über neue Sportlerrinnen und Sportler, die mit uns montags spielen wollen.

Besuchen sie uns und finden bei einem Probetraining heraus, dass sie mit uns den Montagabend sinnvoll ausfüllen können.

Informationen

Für Jugendliche und Erwachsene

Trainingszeit
Montag 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Abteilungsleiter
Hartmut Walther, Robert Gleißner

Kontakt

Telefon 05181-24491
Telefon 05181-8290497
Mail:robert@gleissner-alfeld.de

Die Tischtennis Abteilung wurde im Jahr 1975 gegründet. Die ersten Trainingsabende fanden im Schulraum (heute Kaminzimmer) mit zwei alten Platten statt.

Während des Umbaus des Fußbodens in der Turnhalle wurden Training und Punktspiele auch im Saal des Landgasthauses „Zum Braunen Hirsch“ durchgeführt.

Die Zahl der Mitglieder stieg stetig an, so dass zwei Mannschaften für den Punktspielbetrieb gemeldet werden konnten. Es gab eine Mannschaft mit sechs und eine Mannschaft mit vier Spielern sowie Reservespieler. Die Anzahl der Spieler wurde durch Ausbildung und berufliche Veränderungen in den folgenden Jahren reduziert und die Mannschaften mussten leider abgemeldet werden.

In den Jahren des Bestehens der Tischtennisabteilung haben wir auch einige Feste ausgerichtet, die gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern gefeiert wurden. Zum zehnjährigen Bestehen hatten wir ein Oktoberfest organisiert, von dem vielleicht der Wettbewerb des Bierglasstemmens noch in Erinnerung ist.

Die 35. Wiederholung des Gründungsjahres haben wir mit einem Vergleichskampf mit dem befreundeten Verein aus Varrigsen gefeiert.

Zum 40. Jubiläum waren wieder sämtliche Vereinsmitglieder eingeladen. Dabei hatten alle besonders viel Spaß beim gemeinsamen Singen („Power Karaoke“).

Tischtennis ist der perfekte Freizeitsport, er kann schon von Kindern und bis ins hohe Alter unabhängig vom Geschlecht ausgeübt werden.

Wir staunen, wenn im Stadion ein Fußball mit hoher Geschwindigkeit einen Torpfosten trifft, dabei ist ein Tischtennisball meist noch viel schneller. Ein harter Schmetterball kann eine Geschwindigkeit von bis zu 170 km/h erreichen. Tischtennis gilt als eine der schnellsten Ballsportarten der Welt.

Doch trotz der hohen Ballgeschwindigkeiten ist Tischtennis ideal für Breiten- und Freizeitsportler. Fast jeder kennt die Regeln und hat sich schon mal an der Platte versucht, egal ob im Freibad, auf dem Spielplatz oder im eigenen Partykeller. Gerade auch im Hobby- und Freizeitbereich ist Tischtennis sehr beliebt.

Der Einstieg ist kinderleicht und eine teure Ausrüstung ist nicht notwendig. Tischtennis eignet sich besonders als Gesundheitssport. Als sogenannte „Lifetime-Sportart“ (wie z. B. Badminton, Bergsteigen, Bogenschießen, Golf, Schwimmen, Skifahren, Tanzen, Tennis und Wandern) spricht es ein sehr breites Altersspektrum an. Alle Altersgruppen können zusammen an den Tisch gehen und spielen und dabei vergleichbare Leistungen erzielen.

Tischtennis macht fit und beansprucht viele Muskelpartien des Körpers gleichzeitig. Es wird neben der Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Koordination, Reaktion und Konzentration, die Fitness der Spielerin und des Spielers trainiert und aufgebaut.

Wöchentliche Trainingsabende fördern außerdem nicht nur die Ausdauer, sondern vermitteln auch jede Menge Spaß.